Tierischer Einsatz in Dorsten Esel auf Nachtwanderung hält Polizei auf Trab

Dorsten · Einen ungewöhnlichen Einsatz hatte die Polizei in Dorsten in der Nacht zu Freitag. Was ein Esel auf Wanderschaft damit zu tun hat.

 Einen ungewöhnlichen Einsatz hatte die Polizei in Dorsten (Symbolbild).

Einen ungewöhnlichen Einsatz hatte die Polizei in Dorsten (Symbolbild).

Foto: dpa/Friso Gentsch

Am frühen Freitagmorgen meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer das Tier, das unbekümmert eine Straße für seinen Ausflug nutze, wie die Polizei in Recklinghausen berichtete. Kurz vor der Autobahn 31 sei der Esel von mehreren Streifenwagen eingekeilt und festgesetzt worden.

Das Veterinäramt konnte seinen Besitzer aus der Nachbarschaft erreichen. Mit dessen Erfahrung und mit „gebündelter Kraft“ habe man das Tier unbeschadet einfangen können. Größere Verkehrsstörungen zu der frühen Stunde habe es nicht gegeben.

(toc/dpa)