Dormagen: Flucht ohne Führerschein endet mit Unfall

Rhein-Kreiss Neuss: Flucht ohne Führerschein endet mit Unfall

Ohne Führerschein über die rote Ampel und alle Signale der Polizei missachtet: Ein 28 Jahre alter Autofahrer ist im Rhein-Kreis Neuss vor der Polizei geflüchtet.

Der Autofahrer verursachte bei der Flucht am Montagabend gegen 20 Uhr einen schweren Unfall auf der Aldenhovenstraße in Dormagen. Der Mann hatte zuerst stark beschleunigt, dann eine rote Ampel missachtet und so versucht, sich einer Kontrolle zu entziehen, wie die Polizei in der Nacht zum Dienstag mitteilte.

An einer Kreuzung kollidierte der Fahrer mit zwei weiteren Wagen, eine 34 Jahre alte Frau wurde dabei schwer verletzt. Der Verursacher des Unfalls blieb unverletzt, es entstand erheblicher Sachschaden.

  • Neuss : Unfall ohne Führerschein verursacht

Als die Polizei den Unfall aufnahm, stellte sich heraus, dass der Mann gar keinen gültigen Führerschein besitzt. Sein Fahrzeug mit französischem Kennzeichen war zudem nicht für den zugelassen. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

(hsr)