Die ersten Störche beziehen ihre Sommer-Quartiere in NRW

Rückkehr aus dem Süden: Die ersten Störche beziehen ihre Sommer-Quartiere

Die ersten Störche sind aus ihren Überwinterungsgebieten nach Nordrhein-Westfalen zurückgekehrt.

Dass einige der Tiere aus Spanien schon wieder zurück seien, sei nicht ungewöhnlich, sagte Michael Jöbges von der Vogelschutzwarte des Landesumweltamtes Nordrhein-Westfalen. Er selbst habe einige der Riesenvögel jetzt gesehen, allerdings keine Details zu ihrem genauen Aufenthaltsort. Diese sogenannten Westzieher haben eine kürzere Strecke hinter sich zu bringen als die Ostzieher, die über den Balkan nach Afrika fliegen.

Etwa 40 bis 50 Störche hätten sogar in NRW überwintert. "Die Zahlen sind stabil bis steigend", sagte Jöbges. Die milderen Winter wären sicherlich einer der Gründe dafür.

(rent/lnw)