Deutsche Bahn: Strecke zwischen Düsseldorf und Köln bald wieder frei

Sanierungsarbeiten abgeschlossen: Bahnstrecke zwischen Düsseldorf und Köln ist ab Sonntag wieder frei

Bahnpendler zwischen Köln und Düsseldorf wurden in den vergangenen sechs Wochen auf die Probe gestellt. Zwischen den beiden Städten fielen wegen einer Baustelle viele Verbindungen aus. Doch ab Sonntag ist es überstanden.

Für Bahnfahrer zwischen Köln und Düsseldorf endet am Sonntag eine Geduldsprobe. In den vergangenen sechs Wochen waren die Fernbahngleise auf der bundesweit wichtigen Nord-Süd-Strecke komplett gesperrt. Zwischen den beiden größten Städten Nordrhein-Westfalens standen den Zügen damit nur noch die S-Bahngleise zur Verfügung.

Der Grund waren umfangreiche Sanierungsarbeiten. Diese seien nun erfolgreich abgeschlossen worden, sagte ein Bahnsprecher in Düsseldorf. Leider seien solche Arbeiten hin und wieder nötig: „Baustelle ist Baustelle.“ Ab Sonntagmorgen gelte nun wieder der normale Fahrplan.

  • Autobahnen in NRW überlastet : Das Stauchaos hat begonnen

„Lob und Dank an die Reisenden“

Seit 9. April hatte die Hälfte der täglich 160 Fernzüge den Düsseldorfer Hauptbahnhof nicht mehr angesteuert. Dennoch sei der Verkehr relativ gut gelaufen, die Umleitungen hätten funktioniert, sagte der Sprecher. „Die Reisenden haben sich sehr gut auf die veränderte Situation eingestellt. Ich kann mich bei den Reisenden nur bedanken.“ Viele hätten sehr gut für sich selbst disponiert, so dass sie immer die günstigsten Verbindungen ausgenutzt hätten: „Lob und Dank an die Reisenden.“

(togr/dpa)
Mehr von RP ONLINE