1. NRW
  2. Panorama

Deutsche Bahn in Dortmund: Reisende sitzen zwei Stunden fest

Dortmund : Zug auf falschem Gleis: Reisende sitzen zwei Stunden fest

Weil ihr Zug auf dem falschen Gleis unterwegs war, haben Reisende am Dienstagmorgen in Dortmund rund zwei Stunden im Abteil festgesessen. Die Deutsche Bahn hatte versehentlich eine Weiche falsch gestellt.

Dadurch war der Zug des Anbieters Eurobahn hinter dem Dortmunder Bahnhof vom eigentlichen Reiseziel abgekommen, wie eine Sprecherin des Unternehmens bestätigte.

Das falsche Gleis, auf dem der Zug nur wenige Meter hinter dem Bahnsteig zum Stehen kam, hatte nicht die notwendige Stromversorgung.

Dadurch konnte die Bahn aus eigenem Antrieb weder vor noch zurücksetzen. Die Passagiere mussten warten, bis eine Rangierlok die Bahn zurück in den Bahnhof zog, um die Fahrgäste aussteigen zu lassen. Der Zug der Regionallinie 3 von Hamm hatte eigentlich über Gelsenkirchen weiter nach Düsseldorf fahren sollen.

(lnw)