Deutsche Bahn AG: Weiter Probleme im Verkehr in NRW

NRW: Güterzug blockiert Regional- und Fernverkehr

Ein defekter Güterzug hat am Dienstagmorgen für knapp zwei Stunden die Bahnstrecke zwischen Aachen und Viersen blockiert. Der Zug war gegen 6.30 Uhr bei Mönchengladbach liegengebliebenen.

Berufspendler und Reisende mussten Verspätungen im Regional- und Fernverkehr in Kauf nehmen, wie eine Bahnsprecherin mitteilte.

Andere Züge konnten auf der Strecke nur einspurig an den liegengebliebenen Wagen vorbeifahren. Die Bahn schickte eine Abschlepplok. Um kurz nach acht Uhr war die Strecke dann wieder auf allen Gleisen passierbar.

Die Strecke Essen-Duisburg konnte am Dienstagnachmittag nach einem Blitzeinschlag in ein Kabel freigegeben werden, teilte ein Bahnsprecher mit. Seit Sonntag mussten Reisende und Pendler mit Verspätungen und Umleitungen rechnen. Neben dem Regionalverkehr waren vor allem die S-Bahnlinien S1 und S3 betroffen.

  • Geldern : Die "Blaue Lagune" in Wachtendonk aus der Luft

Die Strecke zwischen Schwerte und Iserlohn bleibt jedoch weiterhin wegen einer Stellwerksstörung gesperrt. Vermutlich sei der Trafo am Sonntag durch einen Blitz beschädigt worden, sagte der Sprecher. Die Bahn setzt stattdessen Busse ein.

Am Dienstag kann es erneut örtlich Unwetter geben.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Hitze lässt Straßenbahnen im Asphalt versinken

(lnw)