Detmold: Verfolgungsjagd mit 17 Steifenwagen und ein Polizeihubschrauber

Wilde Verfolgungsjagd in Detmold: Polizei sucht Mann mit Hubschrauber und 17 Streifenwagen

Ein Mann ist erst nach einer wilden Verfolgungsjagd von der Polizei gefasst worden. Ein Polizeihubschrauber und 17 Streifenwagen waren nötig, den Mann auf seiner halsbrecherischen Flucht zu stoppen.

Mit 17 Streifenwagen und einem Hubschrauber ist die Polizei in Ostwestfalen-Lippe einem betrunkenen Autofahrer auf den Fersen gewesen. Wie die Beamten am Montag mitteilten, war nach dem Mann mit zwei Haftbefehlen gesucht worden, bevor er jetzt geschnappt wurde. Der 49-Jährige raste demnach am Samstag in Detmold mit seinem Wagen davon, nachdem Beamte ihn erkannt hatten.

Als der Mann plötzlich sein Auto wendete, stieß er mit einem der Einsatzfahrzeuge zusammen, setzte seine Flucht aber fort. Zwei entgegenkommende Polizeiwagen zwangen ihn zum Halten, doch der Mann sprang aus dem Auto und rannte zu Fuß weiter.

  • Verfolgungsjagd in Bayern : Lkw-Fahrer erst durch Polizeihubschrauber gestoppt

In einem Waldstück gelang es Beamten, ihn zu umringen und zu stellen. Wie sich zeigte, war er offensichtlich betrunken und mit falschen Kennzeichen am Auto gefahren. Die Polizisten brachten den Kriminellen in ein Gefängnis. Weswegen der Mann gesucht wurde, war zunächst nicht bekannt.

(heif)