Das kostet Schwarzfahren in NRW ab August 2015

NRW : Schwarzfahren wird ab August teurer

Von 40 auf 60 Euro wird das Bußgeld für Schwarzfahrer in NRW ab August erhöht. Dem öffentlichen Nahverkehr gehen in Nordrhein-Westfalen jährlich rund 250 Millionen Euro durch Fahren ohne Ticket verloren.

Nach der endgültigen Zustimmung im Bundesrat vor einigen Wochen wird das sogenannte erhöhte Beförderungsentgelt auch im Nahverkehr Nordrhein-Westfalens von 40 auf 60 Euro erhöht. Dies teilten die Verkehrsverbünde und -unternehmen am Donnerstag mit. Fällig wird diese Summe bei allen, die ohne gültiges Ticket in Bus oder Bahn angetroffen werden. Den deutschen ÖPNV-Unternehmen gehen durch Schwarzfahrer jährlich rund 250 Millionen Euro an Fahrgeldeinnahmen verloren. Ehrliche Fahrgäste zahlen somit den entstandenen Schaden mit ihren Ticketpreisen mit.

Die neue Regelung gilt vorbehaltlich der Genehmigung durch die Bezirksregierung Köln NRW-weit einheitlich ab dem 1. August 2015. In anderen Bundesländern wird die höhere Strafzahlung teilweise bereits ab dem 1. Juli fällig.