1. NRW
  2. Panorama

Corona-Zahlen NRW: Inzidenz sinkt auf 63,8 - Solingen und Düren über 100

Corona-Pandemie : Sieben-Tage-Inzidenz in NRW ist leicht gesunken

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen ist leicht gesunken. Am höchsten liegt die Inzidenz im Märkischen Kreis, am niedrigsten im Kreis Coesfeld. Ein Überblick über die höchsten Werte der Region.

In den vergangenen sieben Tagen wurden dem Robert-Koch-Institut (RKI) in NRW insgesamt 11.449 neue Fälle gemeldet. Pro 100.000 Einwohner wurden somit in der letzten Woche 63,8 Neuinfektionen bekannt. In der Vorwoche wurden noch niedrigere Zahlen erfasst, damals meldete das RKI 11.536 Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen, was einer Inzidenz von 64,3 entspricht. (Stand: 3. März).

Das in NRW am heftigsten betroffene Gebiet ist der Märkische Kreis. Hier gab es in den vergangenen sieben Tagen 124,1 bestätigte Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Damit liegt die Region über dem - im Februar 2021 politisch festgesetzten - Grenzwert von 35. Sobald dieser Wert überschritten ist, müssen die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie im betroffenen Gebiet verschärft werden. In Düsseldorf liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 51,9. In Köln liegt der Wert bei 77,6.

Insgesamt gibt es derzeit in NRW 50 Städte und Kreise die den 35er-Grenzwert überschreiten. Nur in Münster (31,4), im Kreis Coesfeld (22,7) und in Bielefeld (28,1) wird der Wert nicht überschritten. Am Montagmorgen sind die vom RKI publizierten Fälle niedriger als an anderen Wochentagen, weil am Wochenende nicht alle untergeordneten Ämter Daten weitergeben. Registrierungspflichtiger Inhalt: Warum die Zahlen in den Städten in einem Bundesland so unterschiedlich sein können, lesen Sie hier.

Die zehn Städte und Gemeinden mit den höchsten Werten bei der Sieben-Tage-Inzidenz sehen Sie hier:

  1. Märkischer Kreis 124,1
  2. Kreis Düren 119,8
  3. Solingen 113,7
  4. Hagen 108,1
  5. Herne 97,8
  6. Hochsauerlandkreis 92,8
  7. Remscheid 90,7
  8. Kreis Olpe 88,1
  9. Wuppertal 84,8
  10. Rhein-Erft-Kreis 84,6

Hinweis: Die hier genannten Zahlen stammen vom Robert-Koch-Institut und sind auch Basis unserer Grafiken. Sie können von den Zahlen der örtlichen Gesundheitsämter abweichen, die sich in einigen unserer Artikel finden. Die Städte und das RKI erheben ihre Werte zu verschiedenen Zeitpunkten. Am Sonntag sind die Fallzahlen meist niedriger, unter anderem weil am Wochenende weniger getestet wird.

Umfassende Informationen zur Corona-Lage und Daten finden Sie hier.

Hier geht es zur Infostrecke: So schützen Sie sich vor dem Coronavirus

(siev/th/jco/top/dtm/mba/chal/bsch)