1. NRW
  2. Panorama

Corona-Zahlen NRW: Diese zehn Städte haben die höchsten Inzidenzwerte in NRW

Corona-Pandemie : Inzidenzwert in NRW steigt wieder leicht an

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen ist bis Sonntag erneut leicht gestiegen. Ein Überblick über die höchsten Werte der Region.

Das Robert Koch-Institut (RKI) wies am Sonntag eine Sieben-Tage-Inzidenz von 65,1 aus. Am Vortag lag die Kennziffer, die die Zahl der Neuansteckungen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen angibt, noch bei 64,6. Seit rund zwei Wochen liegt der Wert für NRW relativ konstant über 60. (Stand: 7. März).

Das in NRW am heftigsten betroffene Gebiet ist der Kreis Düren. Hier gab es in den vergangenen sieben Tagen 132,6 bestätigte Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Damit liegt die Region über dem - im März 2021 politisch vereinbarten - Inzidenz-Grenzwert von 100. Sobald dieser Wert überschritten ist, muss ein Großteil der bisherigen Regel-Lockerungen aufgehoben werden, unter anderem müssen Einzelhändler oder Museen schließen. Bei einem Wert zwischen 50 und 100 sind die Lockerungen mit Auflagen verbunden. Ohne Auflagen sind Lockerungen aktuell erst ab einem Grenzwert von unter 50 möglich. In Düsseldorf liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 51,8. In Köln liegt der Wert bei 72,3.

Die Reproduktionszahl, auch als R-Wert bekannt, liegt den Berechnungen des Forschungszentrums Jülich zufolge momentan bei 1,01. Das deutet, dass ein Infizierter im Schnitt mehr als einen weiteren Menschen ansteckt. Am Vortag lag der Wert ebenfalls bei 1,01.

In den letzten sieben Tagen wurde in allen Städten und Kreisen des Landes mindestens eine neue Infektion gemeldet. Insgesamt gibt es derzeit in NRW sieben Städte und Kreise die den 100er-Grenzwert überschreiten. Gleichzeitig gibt es 33 Regionen, in denen der Grenzwert zwischen 50 und 100 liegt - in diesen Regionen sind Lockerungen also nur unter Auflagen möglich. Besser dran sind derzeit die 13 Städte und Kreise deren Inzidenz unter dem Grenzwert von 50 liegt. Diese Regionen können auf Lockerungen in den Corona-Regeln hoffen.

 Registrierungspflichtiger Inhalt: Warum die Zahlen in den Städten in einem Bundesland so unterschiedlich sein können, lesen Sie hier.

Die zehn Städte und Gemeinden mit den höchsten Werten bei der Sieben-Tage-Inzidenz sehen Sie hier:

  1.  Kreis Düren 132,6
  2. Märkischer Kreis  127,5
  3. Remscheid 123,1
  4. Oberbergischer Kreis 116,2
  5. Hagen 105,5
  6. Hamm  105,1
  7. Herne 102,9
  8. Kreis Siegen-Wittgenstein 93,2
  9. Kreis Kleve 91,2
  10. Duisburg 87,6 

Hinweis: Die hier genannten Zahlen stammen vom Robert-Koch-Institut und sind auch Basis unserer Grafiken. Sie können von den Zahlen der örtlichen Gesundheitsämter abweichen, die sich in einigen unserer Artikel finden. Die Städte und das RKI erheben ihre Werte zu verschiedenen Zeitpunkten. Am Sonntag sind die Fallzahlen meist niedriger, unter anderem weil am Wochenende weniger getestet wird.

Umfassende Informationen zur Corona-Lage und Daten finden Sie hier.

63,9

Hier geht es zur Infostrecke: So schützen Sie sich vor dem Coronavirus

(siev/th/jco/top/dtm/mba/chal/bsch)