1. NRW
  2. Panorama

Corona-Urlaub in Holland - Diese Regeln gelten beim Urlaub in den Niederlanden

Corona-Beschränkungen im Nachbarland : Diese Regeln gelten beim Urlaub in den Niederlanden

In den Niederlanden sind die Infektionszahlen noch immer hoch. Die Regierung hatte die Maßnahmen im Dezember verschärft. Seit dem 15. Januar sind einige Einschränkungen aufgehoben – aber Bars und Restaurants bleiben vorerst noch geschlossen. Was Urlauber jetzt wissen müssen.

Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert.

In welchem Urlaubsland müssen Touristen noch in Quarantäne? Sind Strände dort zugänglich? Gelten Testpflicht, Maskenpflicht, Abstandsregeln? Dürfen Restaurants besucht werden? – Diese Fragen treiben viele Menschen um. Wir geben eine Übersicht über die beliebtesten Urlaubsländer der Deutschen.

Die Anzahl der Covid-19-Infizierten ging zwischenzeitlich zurück, stieg aber zuletzt wieder deutlich an. Aktuell liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 1325 (Stand: 17. Januar 2022). Im Nachbarland von NRW gelten deshalb weiterhin starke Einschränkungen im Alltag. Was Sie bei Ihrer Urlaubsplanung beachten müssen, lesen Sie hier.

Ist ein Urlaub in den Niederlanden möglich?

Ja, grundsätzlich ist die Einreise aus Deutschland erlaubt. Allerdings warnt das Auswärtige Amt vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in das Königreich der Niederlande (Festland) sowie die Überseegebiete mit Ausnahme von Aruba, Curaçao und St. Maarten. Die Niederlande wurden als „Hochrisikogebiet“ eingestuft.

  • Mark Rutte hat als amtierender Premierminister
    Fragen und Antworten zur Wahl in den Niederlanden : Alles Wissenswerte zur bevorstehenden Parlamentswahl
  • In seiner Klinik in Amsterdam ist
    Dramatische Lage : Neusser Arzt kämpft in Amsterdam gegen Corona
  • Corona-Newsblog : NRW-Apotheken wollen spätestens ab Mitte Februar impfen

Was ist bei der Einreise zu beachten?

Wer von Deutschland in die Niederlande reist und mindestens zwölf Jahre alt ist, für den gilt die 3G-Regel. Das heißt, er muss sich als Geimpfter, Genesener oder Getesteter ausweisen. Dafür muss ein PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden alt ist, vorgezeigt werden. Alternativ wird auch ein Schnelltest akzeptiert, dieser darf nur maximal 24 Stunden alt sein.

Was ist bei der Rückreise nach Deutschland zu beachten?

Seit dem 1. August gilt eine generelle Testpflicht für Einreisende nach Deutschland. Wer nicht vollständig geimpft oder genesen ist, muss über einen negativen Corona-Test verfügen (PCR-Test maximal 72 Stunden alt, Antigentest maximal 48 Stunden alt). Kinder unter zwölf Jahren sind von der Regel ausgenommen. Außerdem muss ein Einreiseformular digital ausgefüllt werden. Wer nicht vollständig geimpft oder genesen ist, muss sich in Deutschland zudem in Quarantäne begeben. Rückreisende müssen insgesamt zehn Tage in Quarantäne. Nach fünf Tagen kann die Quarantäne durch einen negativen Covid-Test beendet werden. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit. Für sie endet die Quarantäne automatisch nach fünf Tagen.

Welche Regeln gelten im Alltag?

Die Niederlande hatten wegen steigender Ansteckungszahlen die Corona-Maßnahmen im Dezember massiv verschärft und einen Lockdown verhängt. Seit dem 15. Januar dürfen Geschäfte wieder bis 17 Uhr täglich Kunden empfangen. Bürger dürfen zu Hause vier Besucher empfangen, das waren bisher zwei. Die Quarantänepflicht entfällt für diejenigen, die eine Booster-Impfung bekommen haben oder in diesem Jahr infiziert waren. Bisher waren nur Supermärkte oder Apotheken geöffnet. Geschlossen aber bleiben weiter Gaststätten, Museen, Theater und Kinos.

Die Maskenpflicht gilt an allen öffentlich zugänglichen Orten wie in Supermärkten, im Einzelhandel, an Bahnhöfen und in öffentlichen Verkehrsmitteln. Wer gegen die Corona-Maßnahmen verstößt, muss mit einem Bußgeld von bis zu 400 Euro rechnen.

Wie steht es um die Beherbergung in den Niederlanden z.B. in Hotels und auf Campingplätzen?

Hotels, Ferienparks und Campingplätze haben unter Auflagen geöffnet. Es gelten wieder Abstands- und Hygieneregeln, die bestenfalls von den Reisenden im Vorhinein erfragt werden.

Welche Geschäfte haben in den Niederlanden geöffnet?

Seit dem 15. Januar dürfen Geschäfte wieder bis 17 Uhr täglich Kunden empfangen. Es gilt die Maskenpflicht.

Hat das Shopping-Center Roermond geöffnet?

Ja, auch das Shopping-Center in Roermond hat wieder geöffnet - allerdings mit Einschränkungen – die Geschäfte dürfen nur bis 17 Uhr öffnen. Restaurants, Bars und Cafés in Roermond bleiben geschlossen. Es werden jedoch ausgewählte Catering-Einheiten Take-Away-Services anbieten.Es gilt eine Maskenpflicht in den Geschäften, öffentlichen Räumen (z.B. Toiletten) und am Guest Service.

Hat die Gastronomie wieder geöffnet?

Nein. Seit dem 19. Dezember gilt für Gaststätten, Museen, Theater und Kinos weiter ein Lockdown.

Wie sieht es mit der Kultur aus?

Alle Veranstaltungen sind bis auf Weiteres abgesagt. Fußballspiele finden ohne Publikum statt. Kinos, Theater, Zoos und Vergnügungsparks sind geschlossen. Ebenso Schwimmbäder und Indoor-Sporteinrichtungen.

Wo finde ich die offiziellen Corona-Zahlen der Niederlande?

Die wichtigsten offiziellen Zahlen sind im sogenannten Coronavirus-Dashboard der niederländischen Regierung aufgeführt.

Was ist zu tun, wenn ich Corona-Symptome habe oder Kontakt mit Infizierten hatte?

Bei typischen Symptomen für Covid-19 oder Kontakt mit Infizierten ist man dringend aufgefordert, den niederländischen Gesundheitsdienst GGD zu kontaktieren unter der Telefonnummer +31 800 1202.

Hier lesen Sie mehr zu...

(peng/ahar/lha/hsr/özi/capf/kar/chal/bsch/jma/ldi/dpa)