1. NRW
  2. Panorama

Corona-Pandemie: Jede 11. Kita in NRW war im November ganz oder teilweise geschlossen

Corona-Pandemie in NRW : Jede elfte Kita war im November ganz oder teilweise geschlossen

Etwa jede elfte Kita in NRW war im November wegen der Corona-Pandemie ganz oder teilweise geschlossen. Damit waren fast 1000 Einrichtungen betroffen.

Wie aus einem Bericht des Familienministeriums an den Landtag hervorgeht, mussten von den rund 10.500 Einrichtungen 546 Kitas in Teilen und 408 Kitas komplett dicht gemacht werden.

Insgesamt werden laut Ministerium in den Kindertagesbetreuungen des Landes rund 730.000 Kinder von 160.000 Beschäftigten betreut. Wie viele Kinder sowie Betreuerinnen und Betreuer in Summe von den Schließungen betroffen waren, bleibt in dem Bericht an den Landtag offen.

Dennis Maelzer, familienpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, sagte am Donnerstag, der von der Landesregierung ausgerufene Regelbetrieb in den Kitas sei ein „Etikettenschwindel“. Mälzer ergänzte: „Die Bildungs- und Betreuungsgarantie des Ministers ist nicht mehr wert als ein Werbeversprechen auf einer Kaffeefahrt.“ Für mehr Sicherheit brauche man Gruppentrennungen in den Kitas. „Für zehntausende Familien kommt das aber zu spät. Ihnen dürfen bei geschlossenen Kitas nicht auch noch Gebühren aufgebrummt werden“, so Maelzer.

(mba/dpa)