1. NRW
  2. Panorama

Corona-Krise in NRW: Musikschulen dürfen ihren Betrieb wieder aufnehmen

Corona-Schutzverordnung präzisiert : Musikschulen in NRW dürfen ihren Betrieb wieder aufnehmen

Die Musikschulen in Nordrhein-Westfalen haben am Donnerstag wieder ihren Unterricht aufnehmen können. Bislang sei kein Infektionsfall in einer der 160 öffentlichen Musikschulen entstanden.

Wie der Landesverband der Musikschulen in NRW mitteilte, präzisierte die Landesregierung dazu ihre Corona-Schutzverordnung. Damit ist mit Wirkung 5. November das im Rahmen der neuen Corona-Schutzverordnung erlassene Verbot gegen den Betrieb der Einrichtungen aufgehoben. Das Land NRW folge mit dieser Entscheidung den Regelungen der großen Mehrheit der Bundesländer und trage dem Gedanken einer möglichst einheitlichen Umsetzung der Bund-Länder-Beschlüsse Rechnung, hieß es.

Der Landesverband der Musikschulen in NRW begrüßte die Präzisierung der Coronaschutz-Verordnung des Landes. Es sei erfreulich, dass der Unterricht jetzt wieder aufgenommen werden könne, erklärte der Verband.

Laut den ursprünglichen Corona-Auflagen hatten die Musikschulen in NRW am Montag zunächst schließen müssen. In den meisten Bundesländern dürfen sie hingegen weiter Präsenzunterricht erteilen. Vertreter der Musikschulen in NRW hatten sich Regelung kritisiert und darauf hingewiesen, dass die öffentlichen Musikschulen die von den Gesundheitsämtern abgenommenen Hygienekonzepte erfolgreich umgesetzt hätten. Es sei bislang kein Fall einer Infektion bekannt, der in einer der 160 öffentlichen Musikschulen in NRW entstanden sei.

(mba/epd)