1. NRW
  2. Panorama

Corona-Impfung in NRW: Hier kann man sich in der Region impfen lassen

Impfstationen in NRW : Hier kann man sich in der Region impfen lassen

Die Nachfrage nach Impfungen steigt derzeit enorm. Die Hausärzte melden einen Ansturm auf Termine. Viele Städte bieten ihren Bürgern die Möglichkeit, sich auch an Impfstationen zu wenden. Wir geben einen Überblick.

Ob Erstimpfung, Zweitimpfung oder Booster: Die Nachfrage nach Impfterminen wächst, und bislang reichen die Kapazitäten nicht aus. Gründe dafür sind auch die neue 2G-Regel in NRW und die Empfehlung der Stiko, dass sich alle Menschen ab 18 Jahren eine Auffrischung des Schutzes holen sollen. Teilweise gibt es deshalb Warteschlangen vor den Impfstationen, die Hausärzte können mitunter Termine erst in einigen Wochen vergeben.

Die Bestrebungen, die Impfquote zeitnah zu erhöhen und die Booster-Impfungen schneller abwickeln zu können, laufen: Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein kündigt an, dass die Ärzte das Booster-Angebot kräftig ausbauen wollen. Manche Praxen sollen demnach auch samstags und sonntags Sprechstunden anbieten. Zudem machen die Betriebsärzte in Deutschland Druck, rasch an der Booster-Kampagne beteiligt zu werden.

In vielen Städten und Kreisen gibt es mehrere Anlaufstellen für Impfungen. Wir geben einen Überblick:

Duisburg

Düsseldorf

Köln

Krefeld

Kreis Heinsberg

Kreis Kleve

Kreis Mettmann

Kreis Viersen

Kreis Wesel

Leverkusen

Mönchengladbach

Rheinisch-Bergischer Kreis

Oberbergischer Kreis

Rhein-Kreis Neuss

Solingen

(top)