1. NRW
  2. Panorama

Corona Hamm: Wahlunterlagen werden zu Menschen in Quarantäne gebracht

Nach Corona-Ausbruch in Hamm : Stichwahlunterlagen werden zu Menschen in Quarantäne gebracht

Die Stadt Hamm hat zur Kommunalwahl einen besonderen Service für Menschen in Quarantäne eingerichtet: Ruft man bei der städtischen Wahl-Hotline an, werden die Briefwahlunterlagen zuhause vorbeigebracht und auch wieder mitgenommen.

Wie die Stadt am Wochenende mitteilte, können Betroffene auch einer weiteren Person eine persönliche Vollmacht ausstellen und die entsprechenden Wahlunterlagen abholen lassen – und hinterher die versiegelten Stimmzettel abgeben lassen.

Mit Stand Samstag waren laut Stadtverwaltung in Hamm 2757 Menschen in Quarantäne. Die Zahl der Neuinfizierten pro 100.000 Einwohnern in sieben Tagen stieg nach der Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) unterdessen am Sonntag wieder leicht an auf den Wert 97,1 (Vortag: 95,5).

Der Corona-Ausbruch steht nach Erkenntnissen der Behörden im Zusammenhang mit einer Großhochzeit mit mehreren Hundert Gästen und damit verbundenen weiteren Festen. In Hamm gilt seit einigen Tagen für private Feiern mit 51 bis 150 Teilnehmern eine Genehmigungspflicht. Feiern mit 25 bis 50 Teilnehmern müssen angezeigt werden.

(ham/dpa)