Castrop-Rauxel: Stadtwerke streuen Salz gegen schmelzenden Asphalt

Kühlender Effekt : Deswegen streut die Stadt Castrop-Rauxel auch im Sommer Salz

Schwitzen die Menschen in der Sonne, schwitzt an manchen Orten auch der Asphalt. Die Stadt Castrop-Rauxel hat ein Mittel dagegen gefunden.

An heißen Tagen rückt in Castrop-Rauxel der Winterdienst aus. Das ist kein Witz. Was im Winter gegen vereiste Straßen hilft, verhindert im Sommer, dass der Asphalt schmilzt. Und so rückt in der Ruhrgebiets-Stadt Jahr für Jahr im Sommer der Winterdienst aus, um mit einem Salz-Wasser-Gemisch den Asphalt zu kühlen. Zuerst hatte die Westdeutsche Allgemeine Zeitung berichtet.

Betroffen sind laut der Stadtwerke wenige Straßen in der Innenstadt, die mit einem falschen Straßenbelag beschichtet sind und zu schmelzen drohen, wenn die Bodentemperaturen 60 Grad erreichen. Salzlake kann zumindest vorübergehend den Straßenbelag kühlen.

Auch andere Kommunen haben den Winterdienst in der Vergangenheit gegen die Hitze eingesetzt. In Nettetal und Emmerich streuten Helfer im Sommer 2015 einige Straßen, auch niederländische Städte griffen auf diesen Trick zurück.

(heif)
Mehr von RP ONLINE