Chef der Bundesnetzagentur „Für Entwarnung beim Gas ist es noch zu früh“

Interview | Düsseldorf · Klaus Müller sieht Restrisiken bei der Gasversorgung – auch wegen möglicher Sabotage-Akte. Er sagt, warum der Stromnetz-Ausbau plötzlich vorankommt und NRW-Bürger höhere Netzentgelte zahlen müssen. Für neue Atommeiler sieht er keinen Bedarf.

 Der Chef der Netzagentur, Klaus Müller, rechnet 2024 weiter mit hohen Strompreisen.

Der Chef der Netzagentur, Klaus Müller, rechnet 2024 weiter mit hohen Strompreisen.

Foto: IMAGO/Funke Foto Services/IMAGO/

Vor einem Jahr war die Sorge vor einer Gasmangellage groß. Wie kommen wir durch diesen Winter?