Brand in Hagen: Feuer in Wohnung stoppt Rosenmontagszug

Löschfahrzeuge brauchen Platz: Wohnungsbrand stoppt Karnevalszug in Hagen

Der Rosenmontagszug in Hagen musste wegen eines Wohnungsbrandes vorzeitig beendet werden. Die Feuerwehr sperrte eine Straße, durch die der Zug ziehen wollte.

Gegen 15.15 Uhr sei die Feuerwehr zur Moltkestraße alarmiert worden. Vier Hausbewohner wurden bei dem Brand verletzt. Für die Löschfahrzeuge wurde die Lange Straße zeitweise gesperrt, teilte die Feuerwehr mit.

Durch diese sollte laut Plan der Rosenmontagszug führen. Die Leitung des Karnevalszuges entschied, den Zug abzubrechen. Die Polizei informierte die Teilnehmer per Lautsprecher. Etwa 40.000 Karnevalisten hatten den Angaben zufolge an dem Zug teilnehmen wollen.

(lsa)