Bonn: Wildschwein springt auf Flucht vor der Polizei in den Rhein

Guter Schwimmer: Wildschwein flieht vor Polizei durch den Rhein

Ein Wildschwein ist mit einem Sprung in den Rhein bei Bonn der Polizei entkommen. Das Tier war zuvor durch die Stadt gelaufen und hatte einen Radfahrer angerempelt.

Wie Polizeisprecher Robert Scholten am Mittwoch berichtete, hatten daraufhin Bürger die Polizei alarmiert. Als die Beamten ankamen, war das Schwein aber schon weg. Die Wasserschutzpolizei entdeckte es wenig später im Rhein. Es durchschwamm den Fluss vom rechtsrheinischen zum linksrheinischen Ufer und schlug sich dort in die Büsche.

Erst kürzlich seien drei andere Wildschweine beim Durchpaddeln des Rheins gesehen worden, sagte Scholten. Über den neuesten Fall hatte der "Express" zuerst berichtet.

(lsa)