Bonn: Polizei fahndet weiter nach mutmaßlichem Messerstecher

Auseinandersetzung in Bonn : Polizei fahndet weiter nach mutmaßlichem Messerstecher

Der 17-Jährige, der am Dienstag in der Bonner Innenstadt durch mehrere Messerstiche verletzt worden ist, hat das Krankenhaus wieder verlassen. Die Fahndung nach dem bislang unbekannten Täter dauert an. Die Polizei bittet um Hinweise.

Die Polizei war gegen 15.20 Uhr zu einer Auseinandersetzung an der Poststraße gerufen worden. Wenig später fiel am Zentralen Busbahnhof ein junger Mann mit Stichverletzungen auf. Der 17-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Dieses konnte er laut Polizei am Mittwoch wieder verlassen. Die Ermittlungen zu dem genauen Ablauf der Auseinandersetzung, den Hintergründen und dem bislang unbekannten Tatverdächtigen dauern an.

Nach Zeugenangaben soll der Täter ungefähr 18 bis 20 Jahre alt und 1,80 Meter groß sein. Er sei schlank und habe an den Seiten ausrasierte schwarze Haare, die auf dem Kopf zu einem Zopf gebunden sein sollen. Außerdem habe er eine Tätowierung am Hals und soll Deutsch mit Akzent sprechen.

Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben oder Hinweise zu dem Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228/150 mit dem Kriminalkommissariat 36 in Verbindung zu setzen.

(gaa)
Mehr von RP ONLINE