1. NRW
  2. Panorama

Bonn: Mädchen bewahrt kleine Schwester vor lebensgefährlichem Unglück

Am Hauptbahnhof Bonn : Mädchen bewahrt kleine Schwester vor lebensgefährlichem Unglück

Noch bevor die Beamten der Bundespolizei am Hauptbahnhof Bonn einschreiten konnten, bewahrte ein Mädchen seine kleine Schwester vor einem möglichen Sturz ins Gleisbett.

Eine etwa achtjähriges Mädchen ist am Freitag zu unerwartetem Rum gelangt, als es seine kleine Schwester vom Bahnsteig zurückzog. Wie die Polizei mitteilt, hatte sich die etwa Zwei- bis Dreijährige gefährlich nahe über die Bahnsteigkante gelehnt, um das Gleisbett sehen zu können. Ihre große Schwester packte sie daraufhin und rettete sie womöglich vor einem folgenschweren Unglück.

Beamte der Bundespolizei, die das vorbildliche Verhalten sahen, überreichten dem Mädchen ein Malbuch und lobten sie für ihren Einsatz. Mit der Mutter, die während des Vorfalls abgelenkt war, sprachen die Polizisten über die Gefahren für kleine Kinder an einem Bahnsteig. Aufgrund des Vorfalls warnt die Bundespolizei vor den Gefahren an Bahnlagen:

  • Lassen Sie ihre Kinder am Bahnsteig/in der Nähe von Bahnanlagen nie unbeaufsichtigt.
  • Sprechen Sie mit Ihren Kindern über die Gefahren an Bahnanlagen, insbesondere über die Sogwirkung eines Zuges, die weiße Sicherheitslinie, das Züge in beide Richtungen fahren können und über den langen Bremsweg.
  • Nutzen Sie für weitere Informationen die Homepage der Bundespolizei unter http://www.bundespolizei.de/.
(chal)