Bombenentschärfung in Wanne-Eickel, 1200 Anwohner betroffen

1.200 Anwohner betroffen: Bombe in Herne erfolgreich entschärft

In Wanne-Eickel in Herne musste am Dienstagnachmittag eine Bombe entschärft werden. Der Blindgänger wurde bei Bauarbeiten auf einem Parkplatz gefunden.

Das meldete die Stadt. Den Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg, eine 250-Kilo-Bombe, hatten demnach Bauarbeiter entdeckt. Die Bombe wurde am Nachmittag entschärft. Um den Fundort wurde ein Sperrbereich mit einem Radius von 250 Metern eingerichtet. Um 13 Uhr mussten die Anwohner diesen Bereich verlassen.

Etwa 1.200 Personen waren davon betroffen. Betroffen waren auch ansässige Firmen, eine Kita und der Rangier- und Güterbahnhof Wanne-Eickel. Der Personenzugverkehr wurde nicht beeinträchtigt, da die Gleise außerhalb des Sperrbereichs verlaufen.

  • In Köln-Deutz wurde eine Bombe gefunden.
    Sperrungen aufgehoben : Blindgänger in Köln ist entschärft

Um etwa 17 Uhr meldete die Stadt die erfolgreiche Entschärfung der Bombe und die Aufhebung aller Sperren.

(veke)