Bombenentschärfung in Essen am 4.2.2019: Fliegerbombe neben Krankenhaus gefunden

Entschärfung am Montag : Weltkriegsbombe neben Krankenhaus in Essen gefunden

In Essen ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Sie soll am Montag, 4. Februar, entschärft werden. Anwohner werden evakuiert, auch die A52 wird zeitweise gesperrt.

Die Bombe wurde in der Nähe des Essener Krupp-Krankenhauses gefunden. Da für die Entschärfung eine Teilevakuierung des Krankenhauses notwendig sei, werde die Entschärfung mit zeitlichem Vorlauf geplant, teilte die Stadt am Freitag mit. Gut 900 Anwohner im Umkreis von 250 Metern müssen ihre Häuser verlassen. Knapp 3400 Menschen im Umkreis von 500 Metern werden gebeten, sich im Inneren von Gebäuden aufzuhalten. Die amerikanische Fünf-Zentner-Bombe war am Mittwoch bei Bauarbeiten gefunden worden.

Der Großteil der Patienten könne in Gebäudeteile ausweichen, die nicht im gefährdeten Bereich liegen, sagte eine Sprecherin. „Voraussichtlich wird nur eine geringe Zahl an Menschen verlegt werden müssen.“ Auf der Intensivstation könne der Betrieb normal weiterlaufen.

Die A52 wird im Bereich Essen-Rüttenscheid kurzfristig gesperrt. Wann genau die Bombe entschärft wird, entscheidet sich laut Stadt erst im Laufe des Montags, der Krisenstab komme am Vormittag zusammen.

(mba/dpa)
Mehr von RP ONLINE