1. NRW
  2. Panorama

Bochum: Unbekannter schoss mit Metallkugeln auf Synagoge

Polizei ermittelt in Bochum : Unbekannter schoss mit Metallkugeln auf Synagoge

Ein noch unbekannter Mann hat in Bochum Schüsse auf eine Synagoge und ein Planetarium abgegeben. Die Polizei sucht nun im Stadtgebiet nach weiteren Projektilen, um dem Schützen auf die Spur zu kommen.

Im Zusammenhang mit Schüssen aus einer Luft- oder Gaspistole auf eine Synagoge und und ein Planetarium in Bochum sucht die Polizei nach weiteren Geschossen im Stadtgebiet. Gesucht wird laut Polizeiangaben vom Mittwoch nach "kunststoffummantelten Metallkugeln", wie sie vor den beiden Gebäuden gefunden wurden. Ein noch unbekannter Mann hatte in der Nacht zu Montag mit einer Waffe auf die beiden Gebäude geschossen.

Dabei seien ein Fenster der Synagoge sowie zwei Fensterscheiben des Planetariums beschädigt worden. Den Ermittlern zufolge schoss der Tatverdächtige danach in der Nähe des Tierparks erneut mit seiner Waffe, worauf eine Stahlkugel am Boden hindeutete.

Wenige hundert Meter weiter habe der Unbekannte Schüsse auf ein geparktes Auto abgegeben. In der Nähe hätten die Ermittler wieder Stahlkugeln mit zehn Millimetern Durchmesser gefunden.

An dieser Stelle habe sich die Spur des Manns verloren. Der Staatsschutz der Bochumer Polizei bat um Zeugenhinweise. Besonders interessierte die Ermittler, wo weitere Kugeln gefunden wurden.

ruh/cfm

(th/AFP)