1. NRW
  2. Panorama

Bochum: Mann stellt Einbrecher in Wohnung und stirbt

Vorfall in Bochum : Mann stellt Einbrecher in Wohnung und stirbt

Am Freitagabend ist es in Bochum zu einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus gekommen. Ein Mieter stellte dabei den Einbrecher in seiner Wohnung. Danach erlitt er einen tödlichen Zusammenbruch.

Gegen 20.10 Uhr wurde der Bewohner (67) der Hochparterrewohnung am Freigrafendamm durch ein Geräusch aus dem Schlaf gerissen. Der Bochumer stand laut Polizei auf und traf auf einen Einbrecher, der zuvor die Balkontür aufgehebelt hatte und in die Wohnung eingedrungen war. Der 67-Jährige sprühte Pfefferspray in Richtung des über den Balkon flüchtenden Einbrechers und informierte danach sofort die Polizei.

Noch während des Gesprächs mit den Beamten kollabierte der Mieter und brach zusammen. Ein Rettungswagen brachte den Mann in ein Krankenhaus. Doch jede Hilfe kam zu spät. Der Mann starb in der Klinik.

Laut Polizei ist es zwischen dem Opfer und dem noch unbekannten Tatverdächtigen zu keinem Körperkontakt gekommen. Spuren von Gewalt am Körper des Toten, der in den nächsten Tagen obduziert wird, wurden bislang nicht festgestellt.

Das Bochumer Fachkommissariat für Wohnungseinbrüche bittet um Hinweise. Wer hat den Einbruch beobachtet oder hat Hinweise zum Tatverdächtigen? Zeugen sollen sich unter den Rufnummern 0234 / 909-4135 sowie 0234 / 909-4441 melden.

(mivi)