Bochum: Gänsefamilie auf der A40 von Feuerwehr gerettet

A40 bei Bochum: Feuerwehr bringt Gänsemutter und Küken in Sicherheit

In Bochum hat die Feuerwehr eine Gänsefamilie gerettet. Die Elterntiere waren am Freitagmittag mit ihren Küken auf die A40 gelaufen.

Auf Höhe Wattenscheid-West brachten die Tiere dort nicht nur sich selbst, sondern laut der Feuerwehr Bochum auch den Verkehr auf der Autobahn in Gefahr. Mehrere Autofahrer hatten die Einsatzkräfte alarmiert.

Die Gänse waren bereits auf einen Parkplatz an der Ottostraße gescheucht worden, als die Feuerwehr eintraf. Allerdings lief die Gänsefamilie immer wieder in Richtung der A40. Deshalb machten sich die sechs Feuerwehrleuten unterstützt durch die Tierrettung Essen auf Gänsejagd. Nach einigen erfolglosen Versuchen konnten schließlich die Mutter und die vier Küken eingefangen werden. Der Vater suchte das Weite.

  • Düsseldorf : Gänsefamilie vom Aalschokker gerettet

Anschließend wurden die Tiere in einen nahegelegenen Park in Gelsenkirchen gebracht. Dort watschelten die Fünf wohlbehalten aus der Tiertransportbox zurück in die Freiheit.

(see)