Bochum: Fünfter Brand in Haus - Tatverdächtiger festgenommen

Brandserie in Bochum : Haus brennt zum fünften Mal - Tatverdächtiger festgenommen

In Bochum hat es in einem Wohnhaus gebrannt - bereits zum fünften Mal innerhalb kurzer Zeit. Die Polizei geht von Brandstiftung aus, ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.

Gegen 22 Uhr am Montagabend hatte ein Anrufer die Feuerwehr alarmiert, weil das Treppenhaus des Hauses am Nordring voller Rauch war und mehrere Rauchmelder ausgelöst hatten. Von außen konnten die Feuerwehrleute zwar zunächst keinen Brand feststellen, doch in einem Zimmer einer Wohnung fanden sie schließlich brennende Matratzen und einen Wäschesack.

Verletzt wurde niemand, alle Bewohner des Hauses wurden rechtzeitig ins Freie gebracht. Nach Abschluss des Feuerwehreinsatzes konnten sie zurück in ihre Wohnungen.

Es war nicht der erste Brand in dem Haus am Nordring, dort brannte es am Montag bereits zum fünften Mal innerhalb kurzer Zeit. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und nahm einen Tatverdächtigen vorläufig fest. Die Ermittlungen dauern an.

(lsa)
Mehr von RP ONLINE