1. NRW
  2. Panorama

Bochum: 36-Jähriger soll Freundin erstochen und sich selbst erhängt haben

Grausiger Fund in Bochum : 36-Jähriger soll Freundin erstochen und sich selbst erhängt haben

Zwei Leichen wurden in der Nacht zu Samstag in einer Wohnung entdeckt - ein Paar. Eine Mordkommission ermittelt. Hintergrund war wohl ein Beziehungsdrama.

Nach dem Fund eines toten Paares in Bochum hat eine Mordkommission die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei hatte einen 36 Jahre alten Mann und eine 32-jährige Frau in der Nacht zu Samstag leblos in ihrer Wohnung entdeckt. Nach bisherigen Ermittlungen eskalierte ein Beziehungsstreit. Der Mann habe seine Lebensgefährtin mutmaßlich erstochen und danach sich selbst getötet, berichtete die Polizei am Samstag. Das Ergebnis einer Obduktion beider Leichname wurde am Sonntag noch nicht mitgeteilt.

Mehreren Medienberichten zufolge hatten Anwohner Schreie gehört. Polizei und Feuerwehr seien alarmiert worden. Die Polizei machte keinerlei Detailangaben. Die Staatsanwaltschaft war am Wochenende nicht zu erreichen.

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Oft hilft bereits das Reden dabei, die Gedanken zumindest vorübergehend auszuräumen. Die Telefonseelsorge ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar. Auch besorgte Angehörige finden dort schnelle Hilfe. Die Telefonnummern sind 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222.

(skr/dpa)