Blitzmarathon - NRW: Wild West in Euskirchen, Rekord-Temposünder in Köln

Skurriles beim Blitzmarathon : Wild West in Euskirchen, Rekord-Temposünder in Köln

Ein Senior seit 41 Jahren ohne Führerschein, ein Fahranfänger, der gleich zweimal geblitzt wird, und ein Kölner, der doppelt so schnell unterwegs ist wie erlaubt - eine erste Bilanz der Polizei beim Blitzmarathon zeigt: Die Beamten haben bereits allerhand Skurriles erlebt. Knapp zwei Prozent der Fahrer waren zu schnell.

Der sechste Blitzmarathon in Nordrhein-Westfalen ist zu Ende gegangen. Die Aktion wurde am Mittwochmorgen um sechs Uhr eingestellt, teilte ein Sprecher der Polizei in Düsseldorf mit. 24 Stunden lang hatten rund 3500 Polizisten und 300 Mitarbeiter von Kommunen an mehreren tausend Messstellen die Geschwindigkeit von Autos, Motorrädern und Lkw kontrolliert.

Die erste Bilanz: Die Autofahrer in NRW haben aus den Blitz-Aktionen der Vergangenheit gelernt. Laut Innenministerium waren etwa zwei Prozent aller Fahrer zu schnell - deutlich weniger als zuletzt. Bei früheren Aktionen waren es zum Teil vier Prozent.

Spitzenreiter - außerorts

Aus Hamm gab es Spektakuläres zu berichten: Dort war ein Autofahrer auf der Soester Straße viel zu schnell unterwegs. Bei erlaubten 70 Kilometern pro Stunde außerhalb geschlossener Ortschaften fuhr er mit Tempo 119. Er muss mit einem Bußgeld in Höhe von 160 Euro, drei Punkten im Verkehrszentralregister und einem einmonatigen Fahrverbot rechnen.

Spitzenreiter - innerorts

In Köln wurde ein Autofahrer gar mit 102 km/h erwischt, erlaubt waren 50 Stundenkilometer. Bislang hat die Polizei nur ein schönes Foto aus der Radaranlage vorliegen, kann aber noch nicht sagen, wo der Raser unterwegs war.

Dumm gelaufen

Am Mühlenweg in Wesel wurde am Morgen ein Fahrlehrer geblitzt, der zu seinem Fahrschüler unterwegs war. Er war allerdings nur neun Kilometer pro Stunde zu schnell und musste 15 Euro zahlen.

Wiederholungstäter

Besonders doof lief es für einen Autofahrer in Münster: Er fuhr auf der Weseler Straße mit 76 km/h. Ihm drohen ein Bußgeld und drei Punkte in Flensburg. Am Wochenende hatte der Mann aus Ahaus gerade vier Punkte bei einem Seminar abgebaut.

Wild West

Euskirchen meldete sogar eine Verfolgungsjagd: Gegen den Fahrer eines Audi TT wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt, die ein Fahrverbot nach sich ziehen wird. Der Mann war zunächst mit 16 km/h zu schnell in die Kontrollstelle in Kirchheim gefahren. In Richtung Kirspenich fahrend, bog er jedoch vor der Anhaltestelle ab und war verschwunden. Kurze Zeit später verließ der Audi-Fahrer Kirchheim in Richtung Flamersheim. Dabei wurde er mit 34 km/h überhöhter Geschwindigkeit in der Ortschaft gemessen und nach kurzer Verfolgung von der Polizei angehalten.

Wildes Wetter

Ab mittags wurde es für die Beamten der Polizei und Ordnungsamtmitarbeiter an den Messstellen in Düsseldorf und Umgebung ungemütlich: Sturm, Regen und Hagel in der Landeshauptstadt.

Doppeltes Fotoshooting

Im Kreis Olpe ließ es sich ein junger Fahranfänger nicht nehmen, zweimal geblitzt zu werden. Zunächst wurde er in einer 30-km/h-Zone in Wenden vor einer Schule mit 58 km/h gemessen, was ein Bußgeld von 80 Euro und zwei Punkten bedeutete. Eine Dreiviertelstunde später toppte er die ganze Sache noch. Er wurde diesmal mit 64 km/h gemessen. Das bedeutet: drei Punkte, 160 Euro, einen Monat Fahrverbot.

Ohne Lappen, die erste

Ein Autofahrer auf der Eupener Strasse in Aachen war ohne Fahrerlaubnis unterwegs und offensichtlich unter Einwirkung von Betäubungsmitteln. Ihm untersagten die Beamten die Weiterfahrt; zusätzlich droht nun eine Strafanzeige. Darüber hinaus war ein Autofahrer nicht angegurtet.

Ohne Lappen, die zweite

In Bochum blitzte die Polizei in den frühen Mittagsstunden einen älteren Mann, der in einem geliehenen Wagen auf der Königsallee unterwegs war. Der Senior war lediglich acht km/h zu schnell. Doch bei der Frage nach dem Führerschein musste der 73-Jährige irgendwie "passen". Die Polizei geht davon aus, dass der Senior nun schon seit gut 41 Jahren ohne gültige Fahrerlaubnis auf den Straßen von Bochum unterwegs ist.

Hier finden Sie eine Zwischenbilanz zum Blitzmarathon aus Düsseldorf, Neuss, Köln/Leverkusen, Duisburg,

Das Protokoll des Tages lesen Sie in unserem Live-Blog nach.

Hier finden Sie alle Messstellen in der Region.

(nbe)
Mehr von RP ONLINE