1. NRW
  2. Panorama

Bistum Essen wirbt mit Fake-Parfüms für Christi Himmelfahrt

„Der Duft von J. C.“ : Bistum Essen wirbt mit Fake-Parfüm für Christi Himmelfahrt

Mit einem als Parfüm-Werbung verpackten Spot macht das Bistum Essen seit Mittwoch auf Youtube auf den kommenden Feiertag Christi Himmelfahrt aufmerksam. Der entsprechende „Werbe-Slogan“ lautet „Glaube liegt in der Luft“.

Das Bistum Essen lenkt mit Videos in der Anmutung von Parfüm-Werbung die Aufmerksamkeit auf den Feiertag Christi Himmelfahrt. Der erste Spot ist seit Mittwoch auf dem Youtube-Kanal der Diözese zu sehen, wie das Bistum mitteilte. Darin gezeigt werden unter anderem ein betendes Kind, eine brennende Kerze und ein Bungee-Jumper, bevor ein Parfüm-Flacon auftaucht. "Glaube liegt in der Luft. Der verführerische Duft von JC", sagt eine Männerstimme. Mit "JC" ist wohl Jesus Christus gemeint.

Das Zitat "Glaube liegt in der Luft" des katholischen Dichters Lothar Zenetti sei die Initialzündung für die Aktion gewesen, erklärt Essens Cityseelsorger Bernd Wolharn. Die Citypastoral am Essener Dom verantwortet die Videos zusammen mit dem Bistum. "Wir feiern an Christi Himmelfahrt, dass Jesus zu seinem Vater in den Himmel zurückgekehrt ist", so Wolharn. "Aber trotzdem ist er noch spürbar, erlebbar, erfahrbar."

<aside class="park-embed-html"> <iframe width="480" height="270" src="https://www.youtube.com/embed/QWIvPHw09Gk?feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe> </aside>
Dieses Element enthält Daten von YouTube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

40 Tage nach Ostern – in diesem Jahr also am Donnerstag – feiern die Christen das Fest Christi Himmelfahrt. Das Geschehen ist in der Bibel beschrieben, sowohl im Lukas-Evangelium als auch in der von Lukas verfassten Apostelgeschichte. Nachdem Jesus mit seinen Jüngern gesprochen hatte, so heißt es dort, "wurde er vor ihren Augen emporgehoben, und eine Wolke nahm ihn auf und entzog ihn ihren Blicken".

Die Himmelfahrt meint laut Weltkatechismus den "endgültigen Eintritt der menschlichen Natur Jesu in die göttliche Herrlichkeit". Dies wird im biblischen Sprachgebrauch durch die Rede von der Wolke und vom Himmel ausgedrückt. Der kirchliche Feiertag ist gleichzeitig Vatertag.

(chal/kna)