1. NRW
  2. Panorama

Bildung: Weniger Schüler ohne Hauptschulabschluss in NRW 

Bildung : Weniger Schüler ohne Hauptschulabschluss in NRW

In Nordrhein-Westfalen ist die Anzahl der Schüler ohne Hauptschulabschluss gesunken. Nur noch 2,1 Prozent der Schüler verließen die Schule im Jahr 2020 ohne jeglichen Abschluss.

Das teilte das Statistische Landesamt am Dienstag in Düsseldorf mitteilte.

Mehr als die Hälfte (5940) der Abgänger ohne Hauptschulabschluss erreichte 2020 laut Statistiker einen Abschluss an Förderschulen, davon 2230 im sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" und 3710 im Förderschwerpunkt "Lernen".

Ohne jeglichen Abschluss blieben im vergangenen Jahr 3770 junge Menschen, wie es hieß. Das waren 2,1 Prozent aller Schulabgänger (2019: 2,9 Prozent). Der Anteil der Schülerinnen ohne Abschluss betrug 1,7 Prozent, bei Schülern waren es 2,6 Prozent. Unter den ausländischen Jugendlichen blieben 8,5 Prozent ohne Abschluss.

(bsch/kna)