Bielefeld: Zwei Frauen verhindern Vergewaltigung

Vorfall in Bielefeld : Zwei Frauen verhindern Vergewaltigung

Zwei junge Frauen haben in Bielefeld eine Vergewaltigung verhindert. Als sie sahen, dass ein Mann eine Frau ins Gebüsch zerrte, griffen sie ein. Der mutmaßliche Täter sitzt in Untersuchungshaft.

Die beiden Frauen im Alter von 20 und 21 Jahren schritten ein, als sie sahen, wie ein Mann eine andere Frau von hinten angriff und sie anschließend ins Gebüsch zog. Das sagte eine Sprecherin der Polizei Bielefeld gegenüber unserer Redaktion. Als der Mann versuchte, sein Opfer zu Boden zu drücken, stießen ihn die beiden Frauen vom Opfer herunter.

Der Täter ergriff daraufhin die Flucht. „Weil die beiden Frauen aber sofort die Polizei angerufen haben und eine Täterbeschreibung geben konnten, wurde der Mann kurz darauf gefasst“, sagte die Polizeisprecherin.

Der 25-jährige mutmaßliche Täter aus Herford sitzt nun wegen versuchter Vergewaltigung in Untersuchungshaft. Weder das Opfer noch die beiden Helferinnen wurden bei dem Vorfall verletzt.

(ham)
Mehr von RP ONLINE