Bibis Beauty Palace: Warum Bianca und Julian das Gesicht von Baby Lio zeigen

Paar aus Köln : Warum Youtube-Stars Bibi und Julian nun das Gesicht ihres Sohnes Lio zeigen

Die Kölner Youtube-Stars Bianca („Bibis Beauty Palace“) und Julian Claßen ihren Sohn Lio bisher nur von hinten gezeigt. Jetzt sieht die Sache anders aus. Über den Grund berichten beide ausführlich.

Deutschlands erfolgreichstes Youtube-Paar hat auf Instagram die ersten Fotos hochgeladen, auf denen das Gesicht ihres ein Jahr alten Kindes zu sehen ist. „Das sind wir: Die Familie Claßen“, schrieben die beiden 26-Jährigen unter das Foto. Dafür sammelten sie innerhalb kurzer Zeit mehrere Hunderttausend Likes.

In einem begleitenden Video erklärten die jungen Eltern den Schritt: Für sie sei das bis jetzt „ein riesengroßes Ding“ gewesen, das sie lange sehr belastet habe. „Er will jetzt die Welt erkunden und wird vielleicht in ein paar Wochen eigenständig rumlaufen.“ Sie wollten und könnten ihn dann auch nicht mehr einfach in den Kinderwagen setzen und ein Tuch darüber legen.

Wenn die beiden in der Stadt unterwegs sind, hätten sie immer versucht ihr Kind „zu beschützen“. Oftmals werde das Paar auch mal ungewollt fotografiert. „Und wenn der Lio dann dabei ist, dann müssen wir wahnsinnig oft aufpassen“, sagt Bianca Claßen. „Ich weiß auch, das viele von euch das bestimmt nicht böse meinen, aber für uns ist das ein wahnsinniger Stress“, ergänzt sie. Das Video sehen Sie hier.

Bianca und Julian Claßen haben auf ihren beiden Kanälen mehr als neun Millionen Follower. Der Clip, in dem sie Bibis Schwangerschaft ankündigen, war 2018 mit mehreren Millionen Aufrufen das erfolgreichste Nicht-Musik-Video bei Youtube-Nutzern aus Deutschland.

Die Frage, ob man seine Kinder öffentlich im Internet zeigen sollte, beschäftigt nicht nur bekannte Youtuber. Ist es okay, Fotos seiner Kinder online zu stellen? Welche Risiken birgt das? Antworten dazu gibt es hier.

Das Paar berichtet über zehn Minuten lang, wie anstrengend es gewesen sei, seinen Sohn vor neugierigen Blicken und fotografierenden Fans zu schützen. Teilweise habe sich Julian Claßen die Handys der Fans geben lassen, die seinen Sohn fotografiert haben. „Wenn wir dann gesehen haben, einer macht ein Foto, dann sind wir dahin gegangen. Haben gesagt: Zeig mir bitte dein Handy“, berichtet Lios Vater. Auch den Ordner „gelöschte Fotos“ habe er sich zeigen lassen.

Das Paar wolle seinem Sohn „die Situation so leichter machen“, erklärt es auf Youtube. Vor allem Bianca Claßen betont, wie erleichtert sie nun sei, dass diese Entscheidung getroffen wurde. „Ein bisschen komisch das Video, ne?“ fragt sie zum Schluss ihren Mann. Zahlreiche Nutzer kommentierten das Youtube-Video und waren sich vornehmlich einig: „Awwww, hab das Bild gesehen, so süß.“ Die Entscheidung des Paares seinen Sohn nun öffentlich zu zeigen kommt also gut an.

(dtm/dpa)
Mehr von RP ONLINE