1. NRW
  2. Panorama

Aachen/Stolberg: Betrunkener verursacht Zugverspätungen am Bahnhof Stolberg

Aachen/Stolberg : Betrunkener verursacht Zugverspätungen am Bahnhof Stolberg

Weil ein betrunkener Mann am Dienstag am Bahnhof Stolberg über die Gleise lief, musste der Bahnverkehr kurzzeitig gestoppt werden.

Eine Streife der Bundespolizei traf gegen 23 Uhr am Dienstagabend auf dem Bahnsteig zu den Gleisen eins und zwei einen stark angetrunkenen 22-jährigen Mann aus Alsdorf. Der Mann lag zu diesem Zeitpunkt in einem Wartehäuschen. Auf dem gegenüberliegenden Bahnsteig lag sein Fahrrad. Der junge Mann war laut Angaben der Polizei völlig betrunken über die Gleise gelaufen und dann wohl in dem Wartehäuschen eingeschlafen.

Der Mann wurde von den Polizisten in Schutzgewahrsam genommen, um eine Gefährdung für ihn durch den Bahnverkehr auszuschließen. Ein Atemalkoholtest war nicht durchführbar. Es wurde ein Rettungswagen gerufen, doch der Mann verweigerte den Aufenthalt in einem Krankenhaus zur Ausnüchterung. Weil er aber mehrfach versuchte, mit dem Rad nach Hause zu fahren, wurde er zur Ausnüchterung auf eine Polizeiwache gebracht. Der Mann muss jetzt mit einem Bußgeldverfahren wegen des unberechtigten Überschreitens von Bahngleisen und Störung des Bahnverkehrs rechnen.

Es entstanden bei zwei Zügen insgesamt etwa 16 Minuten Verspätung.

(ape)