Polizeieinsatz in Bonn: Betrunkener bleibt mit Auto auf Bahngleisen stehen

Polizeieinsatz in Bonn: Betrunkener bleibt mit Auto auf Bahngleisen stehen

Ein betrunkener Autofahrer ist in der Nacht zum Donnerstag in Bonn mit seinem Wagen im Gleisbett gelandet. Der Bahnverkehr war vorübergehend gestört.

Der Mann sei mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen und auf den Gleisen stehen geblieben, sagte ein Sprecher der Polizei. Der Mann kam dabei nicht zu Schaden.

Ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte, der Zugverkehr sei geringfügig eingeschränkt worden. Wenige Güterzüge seien aufgrund der knapp zweistündigen Streckensperrung verspätet gewesen, und ein Zug des Nahverkehrs sei umgeleitet worden. Das Auto musste mit einem Kran aus dem Gleisbett gehoben werden.

  • Bahnverkehr in Düsseldorf beeinträchtigt : Betrunkener fährt mit Auto auf Straßenbahnschienen

Der Sachschaden beläuft sich nach Angaben der Polizei auf 6000 Euro. Nach Angaben der Beamten hatte er vor der Fahrt Alkohol getrunken.

(top/lnw)