Betrunkene tritt in Siegen Sanitäter und Polizisten

Nach dem Weihnachtsmarktbesuch: Betrunkene Frau tritt in Siegen auf Polizist und Sanitäter ein

Eine 20-Jährige hat auf einen Polizisten und einen Sanitäter eingetreten, weil die sie ins Krankenhaus bringen wollten. Sie hatte völlig betrunken mit blutender Nase am Bahnhof in Siegen gestanden – und vorher wohl einen Glühwein zu viel getrunken.

Als zwei Bundespolizisten die blutende Frau am Dienstagabend im Siegener Bahnhof ansprachen, hatte ein Lokführer schon einen Krankenwagen gerufen. Die 20 Jahre alte Frau war mit einer Freundin auf dem Weihnachtsmarkt. Die Freundin sagte den Beamten, die 20-Jährige habe dort zu viel Glühwein getrunken und sei dann gestürzt.

Sanitäter wollten die verletzte Betrunkene ins Krankenhaus bringen, da wurde sie so aggressiv, dass die Polizisten mit fuhren. Im Rettungswagen trat die Frau erst einen Sanitäter und dann einem Polizisten mehrmals gegen das Schienbein. Erst im Krankenhaus konnte sie beruhigt werden.

  • Mehrere Fälle in Deutschland : Betrunkene attackieren Sanitäter bei Karnevalsfeiern

Sie erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

(hsr)