1. NRW
  2. Panorama

Dortmund und Duisburg: Betrunkene Punks randalieren im Regionalexpress

Dortmund und Duisburg : Betrunkene Punks randalieren im Regionalexpress

Eine 15-köpfige Gruppe von Punkern zwischen 17 und 25 Jahren hat am Dienstag im Regionalexpress von Minden nach Duisburg reisende bepöbelt und Getränke verschüttet. Die Bundespolizei schritt ein.

Auf Grund teils exzessiven Alkoholgenusses kam es bereits während der Fahrt zu Belästigungen von Reisenden und erheblichen Verunreinigungen durch auslaufende und verschüttete Getränke, berichtet die Polizei. Außerdem gingen im Zug auch Glasflaschen zu Bruch.

Beamte der Bundespolizei wurden alarmiert und schritten ein. Beim Halt im Dortmunder Hauptbahnhof stellten die Einsatzkräfte die Personalien der Gruppe fest und belegten alle Personen mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen grober Verunreinigung.

"Nach eindringlicher Aufforderung, sich für den Rest der Fahrt im Zug, die Beförderungsbedingungen der Bahn zu beachten, folgte keine allgemeine Zustimmung der verbal hitzigen Personengruppe", so die Polizei in ihrer Mitteilung. Und so stiegen Einsatzkräfte der Bundespolizei in den Zug und begleiteten die Gruppe, zum Schutz der Reisenden, bis zum Duisburger Hauptbahnhof.

Während der Fahrt kam es zu keinen weiteren Vorkommnissen.

(ots)