1. NRW
  2. Panorama

Mehr als 300 000 Euro Beute: Bande überfällt Spielhallen in ganz Deutschland

Mehr als 300 000 Euro Beute : Bande überfällt Spielhallen in ganz Deutschland

Bei Einbrüchen in Spielhallen in ganz Deutschland haben sechs Männer aus den Niederlanden mehr als 300 000 Euro erbeutet.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft in Münster wurden drei der Täter im Alter von 23 bis 37 Jahren Anfang November in der Nähe von Gronau im westlichen Münsterland festgenommen. Zuvor hatten die mit internationalem Haftbefehl gesuchten Niederländer in Geislingen in Baden-Württemberg zugeschlagen.

Ein weiteres Bandenmitglied stellte sich der Polizei in Holland, ein anderer sitzt wegen Wohnungseinbrüchen bereits in Untersuchungshaft. Bei einem sechsten Täter reichen die Beweise für eine Festnahme nach Auskunft der Staatsanwaltschaft nicht aus.

Nach Erkenntnissen der Ermittlungskommission "Flipper" hatte die Gruppe seit Herbst 2013 tagsüber Spielhallen vor allem im Münsterland ausgekundschaftet, dann in der Nacht die Eingangstüren zerstört und Spielautomaten ausgeräumt. Das erbeutete Geld ist nach Aussage der Ermittler verschwunden.

(lnw)