1. NRW
  2. Panorama

NRW: Bahn verspricht Sanierung von 15 Bahnhöfen

NRW : Bahn verspricht Sanierung von 15 Bahnhöfen

Die Deutsche Bahn will im laufenden Jahr mit der Sanierung von 15 Bahnhöfen in NRW beginnen. Das sagte Bahn-Sprecherin Sonja Stötzel unserer Redaktion. Mit Hilfe von Aufzügen sollen die Bahnhöfe barrierefrei werden.

Kurzfristig aufgenommen werden sollen die Sanierungsarbeiten an den NRW-Bahnhöfen Bünde, Mülheim-Styrum, Münster Hiltrup, Opladen, Solingen (Hbf), Altena, Finnentrop, Siegen, Letmathe, Altenbeken, Attendorn, Meschede, Mülheim an der Ruhr (Hbf), Freienohl und Düsseldorf-Bilk (S-Bahnsteig). Insgesamt will die Bahn im laufenden Jahr 137 Millionen Euro in NRW-Bahnhöfe investieren.

Ein wesentliches Ziel bei der Sanierung ist auch die barrierefreie Umrüstung mithilfe von Aufzügen, Blindenleitsystemen und angepassten Bahnsteighöhen.

Am Donnerstag war bekannt geworden, dass jeder fünfte Bahnhof im Bereich des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) schwere Mängel aufweist. In Düsseldorf gehören insbesondere die S-Bahnhöfe Oberbilk, Volksgarten und Wehrhahn zu den Problem-Stationen.

(RP)