Bahn-Sperrung aufgehoben - Zwischen Mönchengladbach und Neuss fahren wieder Bahnen

Ersatzverkehr mit Taxen : Probleme für Bahnpendler zwischen Mönchengladbach und Neuss am Montagmorgen

Bahnpendler auf den Linien S8 und RE4 zwischen Mönchengladbach und Neuss sind am Montagmorgen nicht so vorangekommen wie sonst. Wegen eines Notarzteinsatzes war zwischenzeitlich die Strecke gesperrt, Züge fielen aus oder wurden umgeleitet.

Darüber informierte die Deutsche Bahn in NRW am Morgen auf Twitter. Um kurz vor 8.30 Uhr hieß es schließlich, die Sperrung sei wieder aufgehoben. In Kürze sollten die Züge wieder normal fahren, hieß es.

Zwischen Mönchengladbach und Neuss konnten vorher wegen eines Notarzteinsatzes in Büttgen keine Züge fahren. Betroffen waren davon die Linien S8 und RE4. Teils fielen Züge aus, es gab Verspätungen.

Der RE4 fuhr zwischenzeitlich zwischen Düsseldorf und Mönchengladbach eine Umleitung ohne Zwischenhalt in beiden Richtungen. Die Züge hielten also nicht in Neuss.

Für Pendler auf der S8 zwischen Neuss und Mönchengladbach wurde laut Bahn ein Ersatzverkehr mit Taxen eingerichtet. Nur von Taxen angefahren wurden also die Halte in Büttgen, Kleinenbroich, Korschenbroich und Mönchengladbach-Lürrip.

(hebu)
Mehr von RP ONLINE