Bahn: Signalstörung - Züge durchs Ruhrgebiet verspätet

Nordrhein-Westfalen: Signalstörung bei Dortmund sorgte für viele verspätete Züge

Die Störung einer Signalanlage bei Dortmund hat am Samstag den gesamten regionalen Bahnverkehr im Ruhrgebiet beeinträchtigt. Nach der Reparatur zogen sich die Verspätungen noch bis in den Abend.

Ein technischer Defekt an einer Signalanlage in Dortmund hat am Samstag im Ruhrgebiet bei Regionalzügen und S-Bahnen für zahlreiche Verspätungen und einzelne Ausfälle gesorgt. Viele Regionalzüge und S-Bahnen bekamen bis zu einer halben Stunde Verspätung oder fielen ganz aus. Vereinzelt wurden Züge umgeleitet.

Damit fielen auch Haltepunkte weg. Betroffen waren vor allem Verbindungen, die durch das Ruhrgebiet führten. Manche Fernreisezüge hätten den Dortmunder Hauptbahnhof nicht ansteuern können, hieß es.

  • Hilden : Nach Stellwerkbrand: Bahnchaos nervt Tausende von Pendlern

Auch nach der Reparatur gab es noch Verspätungen. Die genaue Ursache für den Ausfall war zunächst unklar.

(lsa/lnw/sef)