Bahn investiert eine Milliarde Euro in 150 NRW-Bahnhöfe

Programm läuft bis 2023: Bahn investiert eine Milliarde Euro in 150 NRW-Bahnhöfe

Die Deutsche Bahn hat sich Großes vorgenommen: Bis 2023 sollen in Nordrhein-Westfalen 150 Bahnhöfe modernisiert werden. Eine Milliarde Euro sollen in das Programm fließen.

Am Mittwoch gaben die Projektbeteiligten in Duisburg den Startschuss für eine Informationskampagne.

Der Hauptbahnhof Duisburg zählt zu den größten Projekten. Dort sollen von 2017 an 152 Millionen Euro unter anderem in den Neubau der Gleishalle aus Stahl und Glas fließen.

Eine Sanierung der alten, denkmalgeschützten Halle sei nicht möglich gewesen, teilte die Bahn mit. Die Arbeiten sollen bei laufendem Betrieb erfolgen.

Zu den 150 Modernisierungsvorhaben zählen auch bereits laufende Maßnahmen, die zwischen September 2016 und 2023 fertiggestellt werden. Baufortschritte aktueller Modernisierungen können online unter www.1von150.de verfolgt werden.

Zu den Baumaßnahmen zählen vor allem stufenfreie Zugänge, Lautsprecher, Beleuchtung, Bahnsteigdächer, Personenbrücken oder Blindenleitsysteme.

(csr/lnw)