1. NRW
  2. Panorama

Badeseen NRW: So gut sind die Gewässer - Öffnungen im Corona-Sommer noch unklar

Öffnungen im Corona-Sommer noch unklar : So gut sind die Badeseen in NRW

Die ausgewiesenen Badegewässer in Nordrhein-Westfalen haben weiterhin eine hohe Wasserqualität. An 106 Badestellen in NRW wurde die Wasserqualität im vergangenen Jahr als „ausgezeichnet“ bewertet.

Das teilte das Umweltministerium und das Landesumweltamt am Freitag in Düsseldorf mitteilten. Die Wasserqualität der Badestellen Freibad Schwimmer am Eiserbachsee in Simmerath und „Seaside Beach“ am Essener Baldeneysee wurden als „gut“ eingeschätzt.

Derzeit gibt es im Land 82 ausgewiesene EU-Badegewässer mit 108 Badestellen, an denen in der Badesaison regelmäßig Untersuchungen der Wasserqualität stattfinden. Noch offen ist den Angaben zufolge, ob und unter welchen Bedingungen die Badestellen im Sommer aufgrund der Corona-Lage zugänglich sind.

Nach derzeitigem Kenntnisstand und nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bestehe kein Anlass zur Sorge, dass das Coronavirus über den Wasserweg übertragen wird, hieß es. Über die Öffnungszeiten der Badegewässer sowie den dort getroffenen Schutz- und Hygienemaßnahmen informieren die Kommunen beziehungsweise die Betreiber der Badegewässer.

(bsch/epd)