Bad Salzuflen: Zollfahnder beschlagnahmen zehn Millionen Schmuggelzigaretten in NRW

Elf Verdächtige in U-Haft : Zehn Millionen Schmuggel-Zigaretten in NRW beschlagnahmt

In NRW haben Zollfahnder zehn Millionen Schmuggelzigaretten entdeckt. Die unversteuerten Tabakwaren wurden beim Schlag gegen eine internationale Bande in einem Lager in Bad Salzuflen beschlagnahmt.

Das teilte der Zoll am Freitag in Hannover mit. Zudem wurden parallel dazu sowie in den folgenden Tagen insgesamt elf Beschuldigte in Untersuchungshaft genommen.

Die Ermittlungen gegen die Bande liefen demnach schon seit 2017. Der Zugriff in dem Lager in Bad Salzuflen erfolgte am Freitag vergangener Woche, dabei wurden sieben Verdächtige festgenommen und kamen später in Untersuchungshaft.

Am Montag wurden dann vier weitere Haftbefehle vollstreckt. In Bielefeld stießen die Beamten im Zuge der Ermittlungen zudem auf einen Container mit weiteren rund 280.000 Zigaretten aus Weißrussland.

(mba/AFP)