Auf der Cranger Kirmes verloren: Bochumer Polizei sucht Schnuffelbär "Heia"

Auf Cranger Kirmes verloren: Bochumer Polizei sucht Schnuffelbär "Heia"

Der Besuch der Cranger Kirmes hatte für den dreijährigen Malte dramatische Folgen: Er verlor seinen über alles geliebten Teddybären. Die Bochumer Polizei will helfen und hat eine Öffentlichkeitsfahndung nach dem Kuscheltier gestartet.

Zusammen mit seinen Eltern und seinem großen Bruder (7) war der drei Jahre alte Malte am Mittwoch, 9. August auf der Cranger Kirmes in Herne. Unter anderem fuhr er dort Karussell. Ob er seinen Schnuffelbären namens "Heia" dabei verlor, ist unklar. Als die Familie am Abend wieder zuhause in Gelsenkirchen war, war "Heia" jedenfalls verschwunden.

Maltes Eltern starteten daraufhin eine Suche über Facebook, weil der Dreijährige ohne sein Kuscheltier sehr traurig sei und außerdem schlecht schlafe. Diesen Aufruf sahen die Beamten im Bochumer Polizeipräsidium. Sie wollen sich an der Suche beteiligen und veröffentlichten ein Foto des Stofftiers.

  • Wer kann mehr? : Cranger Kirmes versus Rheinkirmes

Maltes Mutter vermutet, dass der Bär von der Firma "Steiff" irgendwann zwischen 16.40 und 17.50 Uhr verloren ging. Wer "Heia" auf dem Gelände der Cranger Kirmes gefunden hat, soll sich bitte bei der Pressestelle der Polizei unter der Telefonnummer 0234-909 1021 melden.

(lsa)