Antonow 124: Transportmaschine landet am Flughafen Köln/Bonn

Spotter enttäuscht : Nur eine Antonov am Flughafen Köln/Bonn gelandet

Am Freitag und am Samstag wurden am Flughafen Köln/Bonn zwei Transportmaschinen vom Typ Antonow 124 erwartet. Doch es landete nur eine Maschine, am Samstagmorgen um 7.45 Uhr.

Der Flughafen Köln/Bonn hatte am zwei Landungen der riesigen Antonov-Maschinen für Freitag und Samstag angekündigt. Doch die Ankunft am Freitag verzögerte sich, stattdessen erreichte eine Maschine am Samstag den Flughafen, wie der Seite „flightaware.com“ zu entnehmen ist.

Der Flughafen teilte via Twitter mit: „Die Ankunft der Antonov heute verzögert sich, leider haben wir keine genaueren Angaben. Am Samstag wird leider keine Antonov ankommen. Dieser Flug wurde kurzfristig auf kommende Woche verschoben. Details folgen.“

Unklar ist nun, wann die gelandete Antonov wieder abheben wird.

Erst im Oktober 2018 war eine Antonow 124 am Flughafen in Düsseldorf gelandet. Damals wie heute ist nicht bekannt, welche Fracht die Maschinen geladen haben.

Die Antonow 124 löst bei Flugzeug-Fans große Begeisterung aus, denn bei Inbetriebnahme Anfang der 1980er-Jahre war sie das größte Flugzeug der Welt. Entwickelt wurde sie als Transportmaschine für die Streitkräfte der Sowjetunion. Mit einer Startmasse von über 400 Tonnen übertraf sie damals ihr westliches Gegenstück, die Lockheed C-5 Galaxy.

Die Maschine ist 69,10 Meter lang und hat eine Flügelspannweite von 73,30 Meter (eine Boeing 747 hat eine Spannweite von 59 bis 68 Meter), als Militärversion kann sie 150 Tonnen Fracht transportieren. Allein die Ladeluke am Ende des Flugzeugs ist 4,4 Meter hoch und 6,4 Meter breit.

56 Maschinen des Typs wurden gebaut, 30 davon sind weltweit noch im Einsatz, vier Maschinen sind bislang abgestürzt. Wo sich die Antonovs befinden, lässt sich am besten auf der Webseite Flightradar24.com verfolgen. Dort werden weltweit alle Flüge aufgelistet.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Antonow 124 - ein gigantisches Frachtflugzeug

(ham)
Mehr von RP ONLINE