Geplanter Terroranschlag auf Weihnachtsmarkt Der Islamist aus der neunten Klasse

Leverkusen/Burscheid · Der 15-Jährige, der einen Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt geplant haben soll, besucht in seiner Heimatstadt eine Gesamtschule. Wie dort mit dem Terrorverdacht gegen einen ihrer Schüler umgegangen wird und was die Schulleiterin sagt.

 Auf einen Leverkusener Weihnachtsmarkt sollte ein Anschlag verübt werden.

Auf einen Leverkusener Weihnachtsmarkt sollte ein Anschlag verübt werden.

Foto: dpa/Fernando Gutierrez-Juarez

An der Johannes-Löh-Gesamtschule in Burscheid herrscht Fassungslosigkeit. Ein Schüler der Schule soll einen verheerenden Terroranschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Leverkusen geplant haben. „Natürlich sind wir geschockt. Das ist ja nicht alltäglich und berührt uns“, sagte Schulleiterin Angelika Büscher unserer Redaktion. „Wir wünschen uns natürlich nicht, dass wir hier Schüler haben, die in Verbindungen mit irgendwelchen Terroranschlägen genannt werden.“