1. NRW
  2. Panorama

Sonne satt: Am Wochenende kommt der Frühling

Sonne satt : Am Wochenende kommt der Frühling

Nach den kalten und nassen Tagen im Februar kündigt sich endlich eine Wende an: Ab Samstag wird es mild und sonnig. Vor allem das Rheinland wird davon profitieren. Mit etwas Glück könnten die Temperaturen sogar die 20-Grad-Marke knacken.

Nach dem Kalender der Meteorologen ist der Frühling schon seit dem 1. März da. Zum kommenden Wochenende passt sich nun auch das Wetter an. Vor allem die Region kann sich dank Hoch "Katrin" auf schöne Tage mit Sonnenschein und milden Temperaturen einstellen. "Das wird die Wärmeregion Deutschlands" freut sich auch der Meteorologe Fabian Ruhnau von der Meteogroup in Bochum.

Am Freitag wird vom Frühling allerdings noch nicht viel zu spüren sein. Ruhnau rechnet mit einem wolkig verhangenen Himmel, es bleibt trüb und entsprechend kühl. Morgens kann örtlich Nebel auftreten, vereinzelt wird es in den frühen Stunden auch noch einmal glatt.

Doch schon am frühen Samstag soll sich das ändern. Der Tag beginnt voraussichtlich mit Sonnenschein und einem klaren Himmel. "Höchstens ein paar Schleierwolken am Nachmittag", erwartet der Meteorologe für das Rheinland. Entsprechend klettert auch das Thermometer in die Höhe. Ruhnau erwartet Werte zwischen 13 und 15 Grad, vereinzelt seien am Rhein auch 16 drin.

"Der Samstag ist aber nur ein Vorgeschmack", kündigt der Wetterexperte an. Für Sonntag verspricht er von morgens bis abends Sonne satt. "Da wird es dann schon richtig warm", sagt Ruhnau. Die Temperaturen dürften auf bis zu 18 Grad klettern. Und dass der Frühling punktuell sogar die Marke von 20 Grad erreicht, will er zumindest nicht ausschließen.

Für das Wochenende also eine Steilvorlage für Ausflüge, Gartenarbeit und alles, was man draußen an der frischen Luft genießen kann. Aber Vorsicht: Die bundesweit guten Aussichten auf den Vollstart in die schöne Jahreszeit nahm das Institut für Wetter- und Klimakommunikation in Hamburg zum Anlass, vor dem ersten Sonnenbrand zu warnen.

Nur der Start in die neue Woche kann mit dem Sonnenfest am Sonntag nicht mehr so ganz mithalten. So ganz absehen lasse sich das noch nicht, aber derzeit erwartet Ruhnau, dass NRW ab Montag wieder unter den Einfluss eines Tiefdruckgebietes aus dem Norden gerät.

Darum werde es vermutlich wieder wolkiger und etwas kühler. Aber so etwas soll im Frühling ja schon mehrfach vorgekommen sein. Für die Natur und das Jahreszeitengefühl in NRW ist dieses Wochenende der Startschuss.

(pst)