Altena im Sauerland Die Stadt, die Flüchtlinge liebt

Das sauerländische Altena hat mehr Flüchtlinge aufgenommen, als es gemusst hätte. Die meisten sind geblieben, denn die Stadt investiert in Integration. Nun überlegen auch 100 irakische Christen, aus Essen nach Altena umzusiedeln.

 Die Gruppe der Flüchtlinge, denen France Broens seit 2015 Deutsch beibrachte, hat sich aufgelöst. Doch die 71-Jährige hat wieder neue Schüler.

Die Gruppe der Flüchtlinge, denen France Broens seit 2015 Deutsch beibrachte, hat sich aufgelöst. Doch die 71-Jährige hat wieder neue Schüler.

Foto: Thissen
 Hadeel al-Kajo (31) und ihr Mann Jolan Yacoob al-Shashi (37) mit der wenige Wochen alten Aodela sind irakische Christen und wollen aus Essen nach Altena umziehen. Die zwei größeren Kinder, Andela (9) und Andrean (6), waren beim Fototermin in der Schule.

Hadeel al-Kajo (31) und ihr Mann Jolan Yacoob al-Shashi (37) mit der wenige Wochen alten Aodela sind irakische Christen und wollen aus Essen nach Altena umziehen. Die zwei größeren Kinder, Andela (9) und Andrean (6), waren beim Fototermin in der Schule.

Foto: Bretz
 Joseph Anthony aus Nigeria will Altenpfleger werden.

Joseph Anthony aus Nigeria will Altenpfleger werden.

Foto: Emy
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort