1. NRW
  2. Panorama

Abriss einer Brücke: Ab Freitag Vollsperrung der A57 bei Neuss

Abriss einer Brücke : Ab Freitag Vollsperrung der A57 bei Neuss

Zwischen Neuss Norf und Neuss Süd wird die Autobahn 57 ab Freitagabend 22 Uhr bis einschließlich Samstagnacht, 24 Uhr voll gesperrt, und zwar in beiden Fahrtrichtungen. Umleitungen sind aber in allen Richtungen ausgeschildert, versichert Bernd Löchter vom Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen.

Grund für die Vollsperrung ist der Abriss einer Brücke hinter der Anschlussstelle Neuss Norf. Bereits Anfang dieser Woche haben dort die Bauarbeiten begonnen, um die Autobahn sechsspurig auszubauen.

Die Brücke soll schon Mitte Februar fertiggestellt sein. Der Ausbau auf sechs Spuren auf der drei Kilometer langen Strecke zwischen Neuss Norf und dem Autobahnkreuz Neuss Süd wird allerdings noch bis ins Jahr 2010 dauern.

"Zurzeit bauen wir an allen Ecken und Enden auf der Autobahn 57", berichtet Löchter. Schließlich soll die A 57 vom niederländischen Grenzübergang Goch/Arnheim bis nach Köln in den nächsten zehn Jahren komplett sechsspurig ausgebaut werden.

Der Neusser Teilbereich gilt als die am stärksten befahrene Strecke der A 57. Täglich fahren allein rund 110.000 Autos zwischen Norf und Neuss Süd - mit ein Grund, warum die Vollsperrung bewusst aufs Wochenende gelegt wurde. "In 26 Stunden haben wir die Brücke zerlegt", ist sich Löchter sicher. Die Einzelteile fallen in ein Kiesbett, um die Fahrbahn nicht zu beschädigen, dann kommen die Bagger, um den Schutt abzuräumen.

Folgende Umleitungen sind eingerichtet:

Aus Richtung Krefeld: Ab der Anschlussstelle Neuss-Norf (A57) geht es über die B9 bis zur Anschlussstelle Neuss-Uedesheim (A46), anschließend geht es weiter in Fahrtrichtung Autobahnkreuz Neuss-Süd auf die A 57. Außerdem erfolgt eine großräumige Umleitung ab der Anschlussstelle Neuss-Hafen. Von dort geht es über die B1 in Richtung Düsseldorf bis zur Anschlussstelle Düsseldorf-Bilk. Beide Umleitungen sind ausgewiesen.

Aus Richtung Köln: Ab dem Autobahnkreuz Neuss-Süd fahren die Wagen zunächst auf die Autobahn46 bis zur Anschlussstelle Neuss-Uedesheim. Von dort geht es dann weiter über die Bundesstraße 9 bis zur Anschlussstelle Neuss-Norf der A57.

Auf der A46: In Fahrtrichtung Krefeld: Ab der Anschlussstelle Neuss-Uedesheim über die B9 zur Anschlussstelle Neuss-Norf. Ferner bietet der Landesbetrieb auch hier eine großräumige Umleitung über die Anschlussstelle Düsseldorf-Bilk und die B1 bis zur Anschlussstelle Neuss-Hafen an.

Für den Fernverkehr: Ab dem Autobahnkreuz Leverkusen soll der Fern verkehr über die A3 bis zum Autobahnkreuz Ratingen-Ost fahren und von dort weiter über die A44 bis zum Autobahnkreuz Meerbusch.

(RP)